Weizenbrot (freigeschoben) aus dem Brotbackbuch Nr. 2

Kurz nach Veröffentlichung am 1. April 2015 habe ich mir das Brotbackbuch Nr. 2 gegönnt. Das erste Brotbackbuch war eines der wenigen Koch-/Backbücher, welches ich quasi wöchentlich in der Hand hatte und Rezepte ausprobiert habe. Ich habe zwar noch nicht alle Rezepte durch, aber doch schon einige Lieblingsbackwaren gefunden (u.a. Schusterjungen, Zwirbelbrot und Morgenbrötchen).

Da mich vor allem die verschiedenen Varianten je Brot interessieren, werde ich sicher auch unterschiedliche ausprobieren. Das erste Brot war nun das reine Weizenbrot in der Standardvariante. Der Ofentrieb hatte mich dann doch etwas überrascht. Es ist sehr groß geworden und auch das Formen hat gut funktioniert. Der Ausbund ist auch schön, wenn auch nicht so wie im Buch. Aber ohne „Schwad-o-mat“ werde ich wohl auch keinen so feinen Aufriss hinbekommen.

Insgesamt ist das Brot sehr mild, für meinen Geschmack sogar zu mild. Von daher ist es nicht unbedingt ein Kandidat zum erneuten Backen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.